Entlass-Management


Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Angehörige,

 

einige Patienten benötigen nach Abschluss des Klinikaufenthaltes weitere medizinische, pflegerische oder therapeutische Behandlung. Das Neurologische Rehabilitationszentrum (NRZ) Leipzig hat für seine Patienten ein umfassendes standardisiertes Entlassmanagement organisiert, das sich an den individuellen Bedürfnissen unserer Patienten für die erste Zeit nach der stationären Rehabilitation orientiert.

 

Insbesondere für unsere Patienten der Rehabilitationsphase B (neurologisch–neurochirurgische Frührehabilitation) stellen Ärzte, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Neuropsychologen, Sozialarbeiter, Gesundheits- und Krankenpfleger zusammen, ob der Patient nach dem Aufenthalt bei uns weitere vorsorgende Unterstützung benötigt. Dies kann die Verordnung von Arzneimitteln, die Verordnung und Terminvereinbarung für nachstationäre Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie bedeuten, aber auch die Weiterversorgung in einer Pflegeeinrichtung oder die Versorgung mit Hilfsmitteln betreffen.

 

Den weiterbehandelnden Ärzten, Therapeuten und Pflegeeinrichtungen bzw. Pflegediensten stellen wir gerne alle relevanten Informationen zur Verfügung, die nötig sind, damit die Versorgung unserer Patienten auch nachstationär auf hohem Niveau weitergehen kann. Während Ihres Aufenthaltes bei uns wenden Sie sich in Fragen, die das Entlassmanagement betreffen, gerne an Ihren Stationsarzt oder an die für Ihre Station zuständige Sozialarbeiterin.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Rehabilitationsteam des NRZ Leipzig